Sommer-Impressionen von Hibiskus und Pelargonie

Meine neueste Errungenschaft – ein Hibiskus, mit gefüllter Blüte – in gelb (bei Hibiskus meine absolute Lieblingsfarbe):

Hibiskus gelb

Hibiskus gelb

Und hier ein „alter“ und ein neuer Nutzer der Sommerfrische: die rot-weiße Pelargonie Summer Twist stammt aus dem letzten Jahr, sie hat im Hausflur überwintert. Scheinbar nicht die schlechteste Wahl. Und weil sie so dankbar ist, hat sie seit wenigen Wochen Gesellschaft von einer ganz weißen Summer Twist. Auch diese soll im nächsten Sommer wieder blühen.

Pelargonie Summer Twist

Pelargonie Summer Twist

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Coelogyne speciosa kanns nicht lassen

Sie blüht schon wieder! Meine Coelogyne speciosa var salmonicolor ist fleißig: 3 Triebe tragen jeweils die zweite Blüte in Folge. Und 2 Triebe sind noch am Wachsen. Es scheint, die Coel. hat sich an ihrem Platz prächtig eingerichtet ;o) Sie steht aktuell am Küchenfenster, zur Südseite, bekommt derzeit aber keine direkte Sonne, da der Balkon Schatten wirft. Allerdings kann ich sie ständig beobachten – da fällt öfter ein Tropfen Wasser in den Topf. Die Coelogyne dankt es mit Wachstum und Blüten. Wenn alles gut geht, entstehen also 5 neue Bulben.

Coelogyne speciosa var salmonicolor

Coelogyne speciosa var salmonicolor

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Coelogyne speciosa var salmonicolor

Meine Coelogyne speciosa var salmonicolor gibt gerade alles. Sie zeigt 3 Blüten gleichzeitig! Das habe ich bei ihr noch nie gesehen. Und es ist umso erstaunlicher, da die Kleine das ganze Jahr über ziemlich vernachlässigt wurde. Im Sommer auf dem Balkon wurde sie kaum gegossen, von Dünger mal ganz zu schweigen. Doch seit sie wieder auf dem Fensterbrett steht, wird sie gehegt und gepflegt. Und das dankt sie mir mit einer für ihre Art mehr als reichlichen Blütenzahl. Denn vor diesen 3 Blüten hatte sie bereits zwei weitere Blüten getrieben. Fünf Blüten aus einer Bulbe – gigantisch 🙂

Bedingt durch die Anordnung der Blüten ist meine Coelogyne speciosa var salmonicolor nicht ganz einfach zu fotografieren…

Coelogyne specios var. salmonicolor mit 3 Blüten

Coelogyne specios var salmonicolor mit 3 Blüten

Eine der Blüten liegt direkt auf dem Boden, sie hat keinen sichtbaren Stängel:

Coelogyne speciosa var. salmonicolor mit 1 Blüte

Coelogyne speciosa var. salmonicolor mit 1 Blüte

Diese Coelogyne ist ein von zwei verbliebenen in meiner „Sammlung“. Das andere Schätzchen ist eine Coelogyne flaccida. Diese kultiviere ich seit jeher im Lattenkörbchen. Auch sie wurde in den letzten 2 Jahren sehr stiefmütterlich behandelt. Üblicherweise beginnt in dieser Jahreszeit die Blütezeit, doch in diesem Jahr setzt sie wohl aus. Sie investiert ihre Kraft in die Neubildung von Bulben. Vielleicht erfreut sie mich im nächsten Jahr mit ihren zarten weißen Blüten. Wobei diese Freude erfahrungsgemäß durch einen starken unangenehmen Duft getrübt wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Es grünt und blüht – drinnen wie draußen

Drinnen – viele Kindel

Meine Lieblings-Vanda: Sie schiebt ihren Blütentrieb immer weiter heraus. Bin gespannt, mit wievielen Blüten sie mich diesmal beglückt. Und Ihr Kindel wächst und wächst. (mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Meine Vanda wird wieder blühen

Habe lange nichts geschrieben – es gab so einiges zu sortieren in den letzten Jahren. Na ja, Schwamm drüber und den Deckel des Vergessens drauf. Inzwischen habe ich den Blog umgezogen. Ich habe nicht nur den Provider gewechselt, sondern auch die Blog-Software. In den nächsten Wochen wird es noch einige Umstellungen geben, insbesondere das Layout muss ich noch anpassen.

Auch bei meinen Orchideen hat sich so (mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Und hier das versprochene Foto von Liparis latifolia

Also besser spät als nie – hier ein Foto der Liparis latifolia:

Obwohl die Blüte nun schon ein paar Monate vorbei ist, sind ein oder zwei Blütenansätze erkennbar. Mal schauen, wie es mit der Liparis weitergeht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Einige wenige Blüten

Nun endlich ist sie aufgeblüht – meine „dienstälteste“ Phalaenopsis. Nach über 4 Jahren Pause zeigt sie nun eine erste kleine Blüte.

(mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Trennung – ein Trauerspiel

Leider, leider sind einige Orchideen in den letzten Wochen und Monaten eingegangen. Hauptursache: vermutlich mangelnde Zuwendung meinerseits – begründet durch eine komplizierte private Situation.

Folgende Verluste sind zu verzeichnen:
Zygopetalum
mehrere Phalaenopsis (mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Liparis latifolia

Eine Neuerwerbung ist zu verzeichnen – Liparis latifolia. Sie hat mich im Gartencenter angestrahlt, da konnte ich einfach nicht widerstehen. Die Orchidee ist eine Naturform und unterscheidet sich von meinen bisherigen Pfleglingen durch ihren großen Wasserbedarf. Laut „Beipackzettel“ darf sogar etwas Wasser im Übertopf stehen bleiben. Nun steht die Neue im Wohnzimmer auf dem Fensterbrett. Mal sehen, wie ich mit ihr zurecht komme. Ein Foto gibts in den nächsten Tagen natürlich auch noch.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Nicht viel Neues bei den Orchideen

Zur Zeit scheinen die Orchideen eine Blühpause einzulegen. Nur vereinzelte Blütenreste sind noch zu beobachten. Aber vermutlich ist das nur die Ruhe vor dem Sturm, denn zumindest bei einer Phalaenopsis kann man einen Austrieb sehen.

Dies ist besonders erfreulich, wird diese Phal doch das erste Mal seit 4 Jahren wieder blühen. Gestresst durch Umzug und Parasitenbefall musste die Pflanze wohl erst einmal wieder Kräfte sammeln. Aber es zeigt auch, dass man Orchideen nicht so einfach aufgeben soll. Mit viel Geduld können auch Problemfälle wieder zum Blühen gebracht werden.

Sobald sich Blüten zeigen, wird fotografiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

« Ältere Einträge |